Solarpumpe

Bild des Benutzers Gerhard Nagl

1 SOLARPUMPEN FÜR ABGELEGENE REGIONEN - WELTWEIT

Gemeinsam mit einem Team von Ingenieuren und Konstrukteuren entwickelte Dietmar Stuck, ein international erfahrener Brunnenmeister und Gründer & CEO von Pumpmarkers, die weltweit erste Do-it-Yourself Solarpumpe im Jahr 2010. Zum Einsatz kamen dabei modernste Technologien und ein nachhaltiges, patentiertes Konzept.

Das Ziel war klar: „Pumpmakers soll Millionen Menschen weltweit den Zugang zu sauberem Trinkwasser und Arbeit ermöglichen. All jenen, die ihr eigenes Business gründen wollen, bietet unser einzigartiges DIY-Konzept genau die Unterstützung, die sie benötigen. Gleichzeitig machen wir Menschen unabhängiger – mit überlebensnotwendigem Wasser für Landwirtschaft, Tiere und für den Anbau von Getreide, Gemüse und Obst. Unser Konzept wirkt so gezielt der weltweiten Wasserknappheit und Armut entgegen,“ fasst Dietmar Stuck zusammen.

Wasser Brunnen Pumpe zum Pumpen von Wasser aus Brunnen in abgelegenen Regionen.

1.1 Die Herausforderung – Globale Wassernot

Noch immer haben fast 800 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Laut Schätzungen der United Nations werden im Jahr 2025 bis zu 1,8 Milliarden Menschen in Ländern und Regionen mit absolutem Wassermangel leben. Rund zwei Drittel der Weltbevölkerung werden von den Auswirkungen der globalen Wassernot betroffen sein. Jedes Jahr sterben ca. 3 Millionen Menschen an den Folgen von wasserbedingten Krankheiten - das sind in etwa 10.000 Menschen pro Tag, die meisten davon sind Kinder unter 5 Jahren. 

Erschwert wird das Problem durch die Abhängigkeit von gängigen Wasserpumpsystemen, die für örtliche Gegebenheiten jedoch schlichtweg ungeeignet sind:

  • Teure, mit Stromaggregaten betriebene Wasserpumpen, die unerschwingliche Mengen an Treibstoff verschlingen,
  • Windmühlen, die nur dann Wasser pumpen, wenn es windig genug ist,
  • kostspielige, importierte Unterwasserpumpen, die aufgrund ihrer Komplexität nicht vor Ort produziert werden können sowie
  • wartungsintensive Handpumpen, die vor Ort nicht repariert werden können

verursachen oft mehr Probleme als sie lösen und verschärfen so die weltweite Wasserkrise.

„In Afrika habe ich die Maasai beobachtet, wie sie fast 50 km pro Tag marschiert sind, um etwas Trinkwasser für ihre Familien zu finden. Ich habe kaputte Handpumpen gesehen, die niemand reparieren konnte. Ich habe kraftstoffbetriebene Wasserpumpen gesehen, die stillgelegt wurden, weil es an Geld für Treibstoff mangelte. Und die örtlichen Brunnen waren nutzlos.  

Diese furchtbaren Umstände waren der Anstoß für eine zündende Idee: Ich wollte eine Solar Brunnenpumpe entwickeln, die all diese Nachteile ausschließt und ganz einfach von örtlichen Firmen und Kleinstunternehmern produziert werden kann.“

Dietmar Stuck, Gründer & CEO

Vor diesem Hintergrund entwickelte Pumpmakers die DIY Solarpumpe.
 

1.2 Die Lösung – DIY Solarpumpe

Umfangreiches Wissen, modernste Technologien und spezielle Materialen machen die Pumpmakers DIY Solarpumpe kostengünstig und nachhaltig, da

  • keinerlei Betriebskosten anfallen,
  • erneuerbare Solarenergie verwendet wird, um Wasser aus Brunnen zu pumpen,
  • effizient bis zu einer Tiefe von 100 Metern / 300 Fuß gepumpt werden kann,
  • mithilfe der optionalen Handpumpe auch der Betrieb bei Nacht gewährleistet ist,
  • keine Wartungsarbeiten notwendig sind (hochwertige, wartungsfreie Materialien haben das ermöglicht),
  • die Korrosion an der Pumpkolbeneinheit, dank des Einsatzes von salzwasserresistentem Edelstahl, ausgeschlossen ist,
  • alle Materialen der Pumpe leistbar sind, damit sie überall auf der Welt hergestellt werden kann, um die lokale Wirtschaft voranzutreiben, und
  • sie ganz einfach vor Ort zusammengebaut werden kann – mit lokalem Know-how und Teilen. 
DIY Solarpumpe für den Brunnenbau zum Pumpen von Wasser aus Brunnen.

Weitere PRODUKTE von PUMPMAKERS sind komplette Solarpumpsysteme mit Unterwasserpumpen - kontaktiere uns einfach und wir erarbeiten für dich die beste Lösung für dein Projekt:

Die Solar Unterwasserpumpe ist eine Wasserpumpe für abgelegene Regionen.

1.3 Nachhaltiger Nutzen

Die DIY Solarpumpe versorgt Menschen verlässlich mit Wasser und verschafft ihnen Unabhängigkeit. Der Vertrieb erfolgt über die leicht zugängliche Pumpmakers Plattform (siehe Punkt 1.4), auf der Know-how, Werkzeuge und Ressourcen bereitgestellt werden, um den Zusammenbau der DIY Solarpumpe vor Ort zu ermöglichen. 

Dies eröffnet für viele jede Menge Chancen: Die Ausbildung und Weiterbildung im Einsatz dieser nachhaltigen Technologie baut Wissen auf, ermöglicht den Sprung in die Selbstständigkeit, schafft Arbeitsplätze sowie einen Know-how-Transfer, und hilft Menschen, sich selbst zu helfen. 

Die DIY Solarpumpe macht Menschen unabhängig von jeglicher Stromversorgung. Das spart Kosten. Gleichzeitig verbessert eine ausreichende Wasserversorgung ihre Lebensqualität. 

Des Weiteren ist die DIY Solarpumpe ist die ideale Lösung für Hilfsorganisationen und Entwicklungsorganisationen, die Nachhaltigkeit und eine erhöhte Autarkie in der lokalen Bevölkerung durch Hilfe zur Selbsthilfe anstreben. Dazu Dietmar Stuck: „Zum ersten Mal kann ein solares Wasserpumpensystem sogar in den entlegensten Gebieten von Afrika hergestellt werden. Der Import teurer Pumpensysteme gehört damit der Vergangenheit an. Wir sind davon überzeugt, dass der nachhaltige Zugang zu Wasser das Leben zahlreicher Menschen, deren Familien sowie zukünftiger Generationen deutlich verbessert.“
 

1.4 Internationaler Vertrieb – Pumpmakers Plattform

Obwohl der Zugang zu Wasser in Entwicklungsgebieten heutzutage nach wie vor ein Hindernis darstellt, gehören Mobiltelefone und –geräte zum Alltag, denn sie bieten einen Internetzugang. 

Die Pumpmakers Plattform wurde ins Leben gerufen, um die Vorzüge der DIY Solarpumpe weltweit unter möglichst vielen Menschen bekannt zu machen und zu vertreiben. Dieser virtuelle Marktplatz und Web-Plattform verschafft jedem den FREIEN Zugang zu einfachen Do-it-Yourself Anleitungen, zu Videos und Büchern, um die Solarpumpen selbst, mithilfe von lokalem Know-how und einfachen Teilen zusammenbauen und installieren zu können. 

Schlüsselkomponenten - wie der Pump-Kit, der Pumpenkolben und Getriebe beinhaltet - sowie andere Produkte für den Brunnenbau oder landwirtschaftliche Zwecke, aber auch Werbematerial können über den Web-Shop bestellt werden. 

Mitglieder des internationalen Pumpmakers Netzwerk können Teil der Initiative für sauberes Trinkwasser werden. Ihnen kommen ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden für die Gründung eines eigenen Unternehmens, Informationen über Mikrofinanzierungen, wichtige Kontakte, Support sowie der Austausch von Wissen und Know-how im Netzwerk zugute.

Pumpmakers Plattform – Wichtige Features:

  • Soziales Netzwerk für Pumpmakers Mitglieder, Organisationen, private Förderer und Medien
  • Weltkarte mit Pumpmakers Mitgliedern, Organisationen, Brunnenbaufirmen sowie Wasserstellen mit und ohne DIY Solarpumpe 
  • DIY Baupläne, Videos und Bücher für den Bau der DIY Solarpumpe und Wasserbrunnen sowie für den Einsatz in der Landwirtschaft und der Fischzucht 
  • Shop für den Pump-Kit (beinhaltet Kolben und Getriebe) sowie andere Produkte und Informationen für den Brunnenbau, die Landwirtschaft und das Marketing 
  • Geschäftskonzept, das Neugründer bei jedem Schritt unterstützt 
  • TV-Kanal mit Videos und Fotos
  • Support
Pumpmakers kooperiert mit Brunnenbohrfirmen, NGOs, Private und Entrepreneure weltweit.

1.5 Kunden

Auf innovative Art und Weise kombiniert das Pumpmakers Konzept die weltweit erste DIY Solarpumpe für die Versorgung von sauberem Trinkwasser mit einem freien Zugang zur Pumpmakers Plattform. Diese einzigartige Möglichkeit eines weltweiten Wissensaustausches spornt an, ermöglicht lokales Unternehmertum und kurbelt damit die lokale Wirtschaft an. 

Die Hauptkunden und Kooperationspartner sind:

  • Existenzgründer - die Pumpsysteme produzieren und installieren
  • Unternehmen - z.B. Brunnenbohrunternehmen, Lieferanten und Händler für Pumpen, Installationsbetriebe oder Elektriker, die Pumpsysteme produzieren und installieren
  • Hilfsorganisationen und Entwicklungsorganisationen - die Pumpsysteme selbst produzieren und installieren oder damit lokale Pumpmakers beauftragen, um örtliche Gemeinden und Menschen vor Ort mit Wasser zu versorgen
  • Mikrofinanzinstitutionen / Microfinanzierungsorganisationen / Microfinanzierungsfonds - die lokale Pumpmakers mit der Gründung ihres eigenen Unternehmens unterstützen
  • Regierungen - die in entlegenen Gebieten die Wasserversorgung sicherstellen, indem sie die Pumpsysteme gemeinsam mit lokalen Pumpmakers produzieren und in den Gemeinden installieren

2 SOZIALE WIRKUNG

Die DIY Solarpumpe ist das weltweit erste solare Pumpsystem, das jeder einfach selbst zusammenbauen, installieren und verwenden kann. Langfristig hat dieses System das Potenzial, Millionen überall in der Welt mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Darüber hinaus bietet es Menschen die Möglichkeit, ihr Arbeitsumfeld selbst frei zu gestalten. 

Einer der größten Vorteile unseres solaren Pumpsystems aber ist, dass alle Teile vor Ort produziert werden können. Damit werden immens hohe Transport- und Versandkosten für kostspielige Bauteile vermieden. 

Das Pumpmakers Konzept bietet Menschen eine sinnvolle selbstständige Tätigkeit, mit der sie gezielt ihre lokale Wirtschaft stärken können - ein bis dato wenig genutztes wirtschaftliches Potenzial. Viel wichtiger aber ist, dass unser Konzept Menschen und Gemeinden sogar in den entlegensten Gebieten der Welt äußerst effizient und auf nachhaltige Art und Weise mit sauberem Trinkwasser versorgt.

Ein einziges Pumpsystem kann bis zu 2.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgen.

Massai Frau schöpft Wasser von einem Solarbrunnen mit der Hand.

3 FUNDIERTE EXPERTISE IM HINTERGRUND

Dietmar Stuck ist seit dem Jahr 2000 als Brunnenbauer tätig. In den 7 Jahren, in denen er für die österreichische S&K Brunnenbohr arbeitete, errichtete er mehr als 350 Trinkwasserbrunnen. Für die Bunbury Drilling Company in West Australien errichtete er Brunnen für die Entwässerung und Wasserversorgung bis zu Tiefen von 1.000 Metern.

Seit 2009 gilt seine Aufmerksamkeit der nachhaltigen Entwicklungsarbeit. So hat er Begutachtungen für Wasserprojekte für humanitäre Hilfsorganisationen in sechs afrikanischen Ländern durchgeführt. Dabei stellte er des Öfteren fest, dass die klassischen Wasserpumpen in diesen Gebieten gänzlich ungeeignet waren. 

Im Mai 2010 rief Dietmar Stuck NSP Solar Pump e.U ins Leben. Ganz im Sinne seiner Vision, Entwicklungsländer mit Wasser und einer nachhaltigen technologischen Lösung zu versorgen, wurde der Firmenname im Jahr 2014 auf PM Pumpmakers GmbH geändert. 

PM Pumpmakers GmbH ist ein österreichisches Unternehmen, das sich auf die Forschung und Entwicklung von erneuerbaren Energien für die Wasserversorgung und Stromerzeugung spezialisiert hat. Das Hauptaugenmerk sind innovative Solarpumpen – wie die patentierte DIY Solarpumpe – die im Brunnenbau und in der Landwirtschaft die Anforderungen und künftigen Bedürfnisse eines schnell wachsenden Marktes erfüllt. 

Der Vertriebskanal ist die Pumpmakers Plattform. Sie stellt das zukünftige Kerngeschäft dar.

Unterschiedliche Spezialisten ergänzen Pumpmakers mit ihrem Know-how:

  • Brunnenmeister und Brunnenbauer sowie begleitende Techniker und Ingenieure
  • Technische Zeichner
  • IT Spezialisten
  • Grafiker und Filmproduzenten
  • Übersetzer und Werbetexter
  • Drehereien und Universitäten 
Die Solar Firma PM Pumpmakers vertreibt Solarpumpen und Brunnenpumpen.

Unsere Brunnenpumpen und Solarpumpen können weltweit eingesetzt werden

Afrika

In Afrika gibt es zahlreiche Brunnenbohrer, EntrepreneureOrganisationen, Unternehmer, NGOs, VolunteersBrunnenbohrfirmen für den Brunnenbau, die Brunnen bohren & Brunnen bauen sowie die Installation für SolarpumpenHandpumpenWasserpumpenWassertürmeBewässerungssysteme und Brunnenpumpen durchführen, um Trinkwasser aus Brunnen für die Wasserversorgung zu pumpen wie in: Ägypten, Kairo, Alexandria, Gizeh, Algerien, Algier, Angola, Luanda, Äquatorialguinea, Malabo, Äthiopien, Addis Abeba, Benin, Porto Novo, Botswana, Gaborone, Burkina Faso, Ouagadougou, Burundi, Bujumbura, Dschibuti, Dschibuti-Stadt, Elfenbeinküste, Yamoussoukro, Abidjan, Eritrea, Asmara, Gabun, Libreville, Gambia, Banjul, Ghana, Accra, Kumasi, Guinea, Conakry, Guinea-Bissau, Bissau, Kamerun, Yaoundé, Douala, Kap Verde, Praia, Kenia, Nairobi, Komoren, Moroni, Demokratische Republik Kongo, Kinshasa, Lubumbashi, Mbuji-Mayi, Kananga, Republik Kongo, Brazzaville, Lesotho, Maseru, Liberia, Monrovia, Libyen, Tripolis, Madagaskar, Antananarivo, Malawi, Lilongwe, Mali, Bamako, Marokko, Rabat, Casablanca, Fès, Mauretanien, Nouakchott, Mauritius, Port Louis, Mosambik, Maputo, Namibia, Windhoek, Niger, Niamey, Nigeria, Abuja, Lagos, Kano, Ibadan, Port Harcourt, Kaduna, Benin-Stadt, Ruanda, Kigali, Sahara, Sambia, Lusaka, São Tomé und Príncipe, São Tomé, Senegal, Dakar, Seychellen, Victoria, Sierra Leone, Freetown, Simbabwe, Harare, Somalia, Mogadischu, Südafrika, Pretoria, Durban, Johannesburg, Kapstadt, Sudan, Khartum, Südsudan, Juba, Swasiland, Mbabane, Tansania, Dodoma, Daressalam, Togo, Lomé, Tschad, N’Djamena, Tunesien, Tunis, Uganda, Kampala, Zentralafrikanische Republik, Bangui, Südafrika, Johannesburg, Kapstadt, Nord- Ost- Süd- West Afrika, Nordafrika, Ostafrika und Westafrika.

Südamerika

In Südamerika gibt es zahlreiche UnternehmerBrunnenbohrer, EntrepreneureOrganisationen, NGOs, VolunteersBrunnenbohrfirmen für den Brunnenbau, die Brunnen bohren & Brunnen bauen sowie die Installation für WassertürmeSolarpumpenHandpumpenWasserpumpenBewässerungssysteme und Brunnenpumpen durchführen, um Trinkwasser aus Brunnen für die Wasserversorgung zu pumpen wie in: Argentinien, Buenos Aires, Bolivien, La Paz, Brasilien, Brasilia, Chile, Santiago de Chile, Ecuador, Quito, Guyana, Georgetown, Kolumbien, Bogotá, Paraguay, Asunción, Peru, Lima, Suriname, Paramaribo, Uruguay, Montevideo, Venezuela und Caracas.

Europa

In Europa gibt es zahlreiche OrganisationenBrunnenbohrer, EntrepreneureUnternehmer, NGOs, VolunteersBrunnenbohrfirmen für den Brunnenbau, die Brunnen bohren & Brunnen bauen sowie die Installation für SolarpumpenWasserpumpenHandpumpenWassertürmeBewässerungssysteme und Brunnenpumpen durchführen, um Trinkwasser aus Brunnen für die Wasserversorgung zu pumpen wie in: Albanien, Tirana, Andorra, Andorra la Vella, Belgien, Brüssel, Bosnien und Herzegowina, Sarajewo, Bulgarien, Sofia, Dänemark, Kopenhagen, Deutschland, Berlin, Estland, Tallinn, Finnland, Helsinki, Frankreich, Paris, Griechenland, Athen, Irland, Dublin, Island, Reykjavik, Italien, Rom, Kosovo, Pristina, Kroatien, Zagreb, Lettland, Riga, Liechtenstein, Vaduz, Litauen, Vilnius, Luxemburg, Malta, Valletta, Mazedonien, Skopje, Moldawien, Chisinau, Monaco, Montenegro, Podgorica, Niederlande, Amsterdam, Norwegen, Oslo, Österreich, Wien, Polen, Warschau, Portugal, Lissabon, Rumänien, Bukarest, Russland, Moskau, San Marino, Schweden, Stockholm, Schweiz, Bern, Serbien, Belgrad, Slowakei, Bratislava, Slowenien, Laibach, Spanien, Madrid, Tschechien, Prag, Türkei, Istanbul, Ukraine, Kiew, Ungarn, Budapest, Vatikanstadt, Vereinigtes Königreich, Großbritannien, England, London, Weißrussland, Minsk, Zypern und Nikosia.

Asien

In Südamerika gibt es zahlreiche Brunnenbohrer, OrganisationenEntrepreneureUnternehmer, NGOs, VolunteersBrunnenbohrfirmen für den Brunnenbau, die Brunnen bohren & Brunnen bauen sowie die Installation für WasserpumpenSolarpumpenHandpumpenWassertürmeBewässerungssysteme und Brunnenpumpen durchführen, um Trinkwasser aus Brunnen für die Wasserversorgung zu pumpen wie in: Afghanistan, Kabul, Ägypten, Armenien, Eriwan, Aserbaidschan, Baku, Bahrain, Bangladesch, Dhaka, Bhutan, Thimphu, Brunei, Bandar Seri Begawan, Republik China, Volksrepublik China, Peking, Georgien, Tiflis, Hongkong, Indien, Neu-Delhi, Indonesien, Jakarta, Irak, Iran, Israel, Japan, Tokio, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Phnom Penh, Kasachstan, Astana, Katar, Kirgisistan, Bischkek, Nordkorea, Pjöngjang, Südkorea, Seoul, Kuwait, Laos, Vientiane, Libanon, Malaysia, Kuala Lumpur, Malediven, Male, Mongolei, Ulan-Bator, Myanmar, Naypyidaw, Nepal, Kathmandu, Oman, Maskat, Osttimor, Dili, Pakistan, Islamabad, Philippinen, Manila, Saudi-Arabien, Riad, Singapur, Sri Lanka, Colombo, Syrien, Damaskus, Tadschikistan, Duschanbe, Thailand, Bangkok, Turkmenistan, Aschgabad, Usbekistan, Taschkent, Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Vietnam, Hanoi und Südostasien.

Nord- und Mittelamerika

In Nord- und Mittelamerika gibt es zahlreiche NGOsBrunnenbohrerEntrepreneureOrganisationenUnternehmerVolunteersBrunnenbohrfirmen für den Brunnenbau, die Brunnen bohren Brunnen bauen sowie die Installation für SolarpumpenHandpumpenWasserpumpenBewässerungssysteme, Wassertürme, und Brunnenpumpen durchführen, um Trinkwasser aus Brunnen für die Wasserversorgung zu pumpen wie in: Alabama, Montgomery, Alaska, Juneau, Arizona, Phoenix, Arkansas, Washington, Kalifornien, Sacramento, Colorado, Denver, Connecticut, Hartford, Delaware, Dover, Florida, Tallahassee, Georgia, Atlanta, Hawaii, Honolulu, Idaho, Boise, Illinois, Springfield, Indiana, Indianapolis, Iowa, Des Moines, Kansas, Topeka, Kentucky, Frankfort, Louisiana, Baton Rouge, Maine, Augusta, Maryland, Annapolis, Massachusetts, Boston, Michigan, Lansing, Minnesota, Saint Paul, Mississippi, Jackson, Missouri, Jefferson City, Montana, Helena, Nebraska, Lincoln, Nevada, Carson City, New Hampshire, Concord, New Jersey, Trenton, New Mexiko, Santa Fe, New York, Albany, North Carolina, Raleigh, North Dakota, Bismarck, Ohio, Columbus, Oklahoma, Oklahoma City, Oregon, Salem, Pennsylvania, Harrisburg, Rhode Island, Providence, South Carolina, Columbia, South Dakota, Pierre, Tennessee, Nashville, Texas, Austin, Utah, Salt Lake City, Vermont, Montpelier, Virginia, Richmond, Washington, Olympia, West Virginia, Charleston, Wisconsin, Madison, Wyoming, Cheyenne, Nord Amerika, Antigua und Barbuda, St. John's, Bahamas, Nassau, Barbados, Bridgetown, Belize, Belmopan, Costa Rica, San José, Dominica, Roseau, Dominikanische Republik, Santo Domingo, El Salvador, San Salvador, Grenada, Saint George's, Guatemala, Guatemala-Stadt, Haiti, Port-au-Prince, Honduras, Tegucigalpa, Jamaika, Kingston, Kanada, Ottawa, Kuba, Havanna, Mexiko, Mexiko-Stadt, Nicaragua, Managua, Panama, St. Kitts und Nevis, Basseterre, St. Lucia, Castries, St. Vincent und die Grenadinen, Kingstown, Trinidad und Tobago, Port-of-Spain, Vereinigte Staaten - USA und Washington.

Australien und Ozeanien

In Südamerika gibt es zahlreiche Entrepreneure, BrunnenbohrerOrganisationen, Unternehmer, NGOs, VolunteersBrunnenbohrfirmen für den Brunnenbau, die Brunnen bohren & Brunnen bauen sowie die Installation für HandpumpenSolarpumpen, WasserpumpenWassertürme, Bewässerungssysteme und Brunnenpumpen durchführen, um Trinkwasser aus Brunnen für die Wasserversorgung zu pumpen wie in: New South Wales, Sydney, Northern Territory, Darwin, Queensland, Brisbane, South Australia, Adelaide, Tasmanien, Hobart, Victoria, Melbourne, West Australien, Perth, Amerikanisch-Samoa, Pago-Pago, Australien, Canberra, Cookinseln, Avarua, Fidschi, Suva, Mikronesien, Palikir, Französisch-Polynesien, Papeete, Guam, Hagåtña, Kiribati, South Tarawa, Marshallinseln, Majuro, Nauru, Yaren, Neukaledonien, Nouméa, Neuseeland, Wellington, Niue, Alofi, Nördliche Mariannen, Saipan, Norfolkinsel, Kingston, Osterinsel, Palau, Melekeok, Papua-Neuguinea, Port Moresby, Pitcairninseln, Adamstown, Salomonen, Honiara, Samoa, Apia, Tokelau, Fakaofo, Tonga, Nuku'alofa, Tuvalu, Vaiaku, Vanuatu, Port Vila, Mata-Utu, Wallis und Futuna.

Solarpumpen für dich oder deine Organisation, Brunnenbohrfirma, NGO und Entrepreneure von PUMPMAKERS.

Sprachen

Recently active